WICHTIGE CORONA - INFORMATIONEN:

 
  vv
 
cc

Nach den Pfingstferien erfolgt der Unterricht ab Montag, dem 07.06., nach dem Stundenplan, der auch vor den Pfingstferien gültig war.

Es bleibt der "Präsenzunterricht unter Pandemiebedingungen" bestehen, so wie unten ausgeführt.

 

Präsenzunterricht unter Pandemiebedingungen ab 17. Mai 2021

Ab kommenden Montag, den 17. Mai, starten wir vom Wechselunterricht in den Präsenzunterricht unter Pandemiebedingungen.

Das bedeutet: 

  • NEU: Unterricht wieder täglich und im Klassenverband, keine Notbetreuung mehr
  • NEU: Abstandsgebot von 1,5 m ist aufgehoben
  • Masken- und Testpflicht (2x pro Woche) bleiben
  • Alle Kinder, die zu Hause getestet werden, bringen nach dem verlängerten Wochenende direkt am Montag ihre erste Bescheinigung mit.

Sonderregelung: Aufgrund der wenigen verbleibenden Tage bis Ferienbeginn und des Aufwandes obliegt die Entscheidung bei der jeweiligen Grundschule, ob sie bis zu den Pfings^erien im Wechselunterricht verbleibt oder mit dem Präsenzunterricht im Klassenverband beginnt. Wir haben uns aus pädagogischen Gründen dazu entschieden, den Kindern die Möglichkeit zu geben, so zeitnah wie möglich wieder zusammen als Klasse zu lernen. Dann gehen sie am Ende der Woche mit wohltuenden schulischen Erlebnissen in die Ferien.

 

Stundenplan

Wir orientieren uns am Stundenplan wie vor den Osterferien 2021. Sie erhalten ihn über die Klassenlehrerin.

Folgende Informafonen dazu:

NEU: Sportunterricht darf im Freien und innerhalb der Klasse (Kohorte) stattfinden. Bei sehr schlechtem Wetter nutzen wir die Stunden als Förder- bzw. Forderstunden und zur Stärkung der Klassengemeinschaft, z. B. durch kooperative Spiele, Teamübungen.

Der Schwimm-/Sportunterricht am Nachmittag entfällt.

Religionsunterricht und AGs finden noch nicht statt aufgrund der Durchmischung von Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Klassen sowie der aktuellen Lehrerkapazität. Wir haben dies im Blick und werden nach den Pfingstferien nach aktueller Lage neu entscheiden.

Es besteht weiterhin keine Präsenzpflicht Ihres Kindes, d. h. Sie als Eltern entscheiden darüber, ob die Schulpflicht in Präsenz in der Schule oder im Fernunterricht zu Hause erfüllt wird. Schriftliche Leistungsfeststellungen in der Präsenz bestehen für Ihr Kind auch dann, wenn Sie sich gegen eine Teilnahme am Präsenzunterricht entschieden haben.

Die Kernzeitbetreuung bietet die Möglichkeit, Ihr Kind vor und nach dem Schulunterricht zu betreuen. Dazu erhalten Sie in Kürze Informafonen von Frau Hecht.

 

 

 

 

 

 

 

Rückkehr in den Wechselunterricht

Am Montag, 10.05.21, werden wir wieder in den Wechselunterricht gehen. Hier finden Sie die amtliche Bekanntmachung.

Damit beide Lerngruppen annähernd gleich viel Unterricht erhalten, gilt bis zu den Pfingstferien folgendes:

  • Lerngruppe 1 (Erst- und ZweitklässlerInnen der Montessoriklassen und Gruppe 1 der Regelklassen) hat in beiden Wochen montags und dienstags Präsenzunterricht.
  • Lerngruppe 2 (Dritt- und ViertklässlerInnen der Montessoriklassen und Gruppe 2 der Regelklassen) hat in beiden Wochen mittwochs, donnerstags und freitags Präsenzunterricht.

Beachten Sie bitte, dass von Donnerstag, 13.05. (Christi Himmelfahrt), bis Sonntag, 16.05.21, ein verlängertes Wochenende liegt.

In der Notbetreuung gelten dann wieder die Notbetreuungsgruppen 1 + 2 parallel zum Wechselunterricht gemäß Ihrer Anmeldungen.

Sie müssen dafür KEINE neue Anmeldung tätigen!

 

 

FERNLERNUNTERRICHT für alle ab Freitag, 30.04.21

Da die 7-Tage-Inzidenz drei Tage über 165 / 100.000 Einwohner lag, gehen wir ab Freitag, 30.04.21 wieder alle in den Fernlernunterricht. Hier finden Sie die amtliche Bekanntmachung.

Die Notbetreuung läuft weiter von 8:40 - 12:25 Uhr. Alle Kinder, die ab dem 19.04.21 angemeldet wurden, sind automatisch weiterhin in der Notbetreuung mit den gemeldeten Tagen vom 12.04.21.

  • Wer außerdem nun DRINGEND eine Notbetreuung braucht, meldet sich an über :
  • hamm@gs-stephan.konstanz.de
    • Name des Kindes, Klasse, Betreuungstage, Notfallnummern, Arbeitgeberbescheinigung
  • Auch wenn sich Änderungen ergeben haben, bitte über diese Mail-Adresse Nachricht geben.

 

 
 

Erweiterung Testmöglichkeiten ab 26. April 2021

Neben dem Angebot der Testung in der Schule oder bei einer öffentlichen Teststelle, können Sie ab Montag, den 26. April den Antigentest auch zu Hause durchführen.

Wenn Sie die Möglichkeit der Testung zu Hause nutzen möchten, geben Sie der Klassenlehrerin so schnell wie möglich schriftlich Bescheid.

Wenn die Testung zu Hause durchgeführt werden soll, benötigen Sie folgendes:

  • 1 Testkit pro Woche für den Präsenzunterricht (+ 1 Testkit pro Woche für die Notbetreuung).

Grundschulförderklassen und internationale Vorbereitungsklasse:

  • 2 Testkits pro Woche zur Testung montags und mittwochs.

 

Testkits für den Start nächste Woche

  • Kinder, die morgen (Freitag, 23. April) Präsenzunterricht oder Notbetreuung haben und ab nächster Woche zu Hause getestet werden sollen, können das Testkit morgen von der Lehrerin erhalten.
  • Alle anderen können das Testkit entweder Freitag, den 23. April oder Dienstag, den 27. April zwischen 9:00 bis 11:00 Uhr im Sekretariat abholen.

Hinweis: Am Wochenende finden die kreisweiten Testtage statt. Sie können Ihrem Kind die Bescheinigung über das negative Testergebnis am Montag mit zur Schule geben, sofern die Testung nicht älter als 48 Stunden ist.

 

Testkits-Verteilung in den weiteren Wochen

  • Die Verteilung der Testkits erfolgt durch die Klassenlehrerin jeweils eine Woche im Voraus.

 

Bescheinigung der Testung zu Hause

  • Ihr Kind bringt die ausgefüllte Bescheinigung zur Durchführung des Tests mit.
  • Diese Bescheinigung muss jede Woche zu Beginn des Präsenzunterrichtes bzw. zu Beginn der Notbetreuung vorgelegt werden. Fehlt die Bescheinigung, kann das Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

 

 

Die zentralen Eckpunkte des Wechselunterrichts

ab Montag, 19.04.21

in der Stephansschule

  • Die Parameter für die Öffnung von Schulen sind: Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m und der Hygienevorschriften sowie genügend zur Verfügung stehende Testkits.
  • Da wir den geforderten Abstand zwischen allen Schülerinnen und Schülern im Klassenraum nicht einhalten können, werden die Klassen wieder in zwei Lerngruppen geteilt (Gruppe I und Gruppe II). Das Tragen einer medizinischen Maske ist weiterhin verpflichtend. Um das Höchstmaß an Unterricht unter den gesetzlichen Vorgaben und den schulspezifischen Voraussetzungen anbieten zu können, wird der Wechselunterricht an der Stephansschule folgendermaßen realisiert:
  • Die Kinder in Gruppe I haben immer montags und dienstags Präsenzunterricht.
  • Die Kinder in Gruppe II haben immer donnerstags und freitags Präsenzunterricht.
  • Die Kinder von Gruppe I und II kommen mittwochs im wöchentlichen Wechsel (Gruppe I startet).
  • An den Präsenztagen haben die Kinder jeweils 4 Stunden Unterricht, von der 2. bis 5. Stunde.
  • An den anderen Tagen (= nicht Präsenztage) arbeiten die Kinder an Aufgaben zu Hause.
  • Die Gruppeneinteilung und den Stundenplan erhalten Sie von der Klassenlehrerin.
  • Die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht haben Vorrang vor den Nebenfächern. Sportunterricht darf nicht stattfinden. Die Aufteilung der Klasse in Gruppe I und II erfolgt durch die Klassenlehrerin. Im Montessoribereich wird die Klasse nach Jahrgangsstufen aufgeteilt.
  • 10 min. vor Unterrichtsbeginn finden sich die Kinder auf ihrem Aufstellungsplatz im Schulhof ein, damit der Unterricht pünktlich starten kann.
  • Im Krankheitsfall entschuldigen Sie Ihr Kind bitte für Präsenzunterricht und Notbetreuung zeitnah per Email: Entschuldigen@stephan.schulen.konstanz.de. Schreiben Sie in die Betreffzeile den Vor- und Nachnamen Ihres Kindes und die Klasse hinein.
  • Aufgrund unserer Lehrerkapazität können wir jetzt nur eine tägliche schulische Notbetreuung von der 2. bis 5. Stunde (8:40 bis 12:25 Uhr) anbieten. Wegen der Virusmutationen bzw. der derzeitig hohen Fallzahlen bitten wir Sie, die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn dies zwingend erforderlich ist.
  • Voraussetzung ist, dass beide Erziehungsberechtigen durch ihre berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind, ein Studium absolvieren oder eine Schule besuchen und auch keine andere Betreuungsperson zur Verfügung steht.
  • Aufgrund der räumlichen Situation ist die Anzahl der Notbetreuungsplätze begrenzt. Deshalb legen Sie bitte bei der Anmeldung eine Bestätigung des Arbeitgebers vor. Die Anmeldungen für unsere Notbetreuung müssen Sie aufgrund der schulischen Situation leider noch einmal neu angeben. Da die Kinder jetzt 2-3 Tage in der Woche im Unterricht sind, könnten sich für Sie als Eltern neue Betreuungssituationen ergeben.
  • Die Anmeldung erfolgt über unsere Konrektorin, Frau Hamm, an folgende Email-Adresse: Hamm@gs-stephan.konstanz.de.
  • Bitte geben Sie folgendes an: Name, Vorname, Klasse, Wochentage und Notfallnummer.
  • Anmeldeschluss:
  • Samstag, den 17. April 2021 um 16 Uhr.
  • Die Arbeitgeberbestätigung kann bis spätestens Donnerstag, den 22. April, nachgereicht werden.
  • Bei Fragen rund um die Kernzeitbetreuung wenden Sie sich bitte an Frau Hecht unter Kernzeit@gs-stephan.konstanz.de.

 

Testpflicht

Die bislang vorgesehene inzidenzwertabhängige Testpflicht in Schulen wird ab dem 19. April 2021 in eine inzidenzunabhängige Testpflicht umgewandelt.

Das bedeutet, dass Ihr Kind nur dann am Unterricht und in der Notbetreuung teilnehmen darf, wenn es getestet wird. Aus pädagogischen und organisatorischen Gründen haben wir uns dafür entschieden, die Testungen zunächst an der Schule stattfinden zu lassen, unter Anleitung von medizinisch geschultem Personal und in Anwesenheit der Betreuungslehrerin. Die Erfahrungen der in dieser Woche in der Notbetreuung getesteten Kinder waren sehr positiv.

Bei 2-3 Präsenztagen ist eine Testung pro Woche für Ihr Kind vorgesehen.

Ausnahmen:Vollständig geimpfte Personen (Impfpass) und genesene Personen (Infektionsnachweis über positiven PCR-Test) müssen nicht getestet werden.

Einer Testung durch die Eltern zu Hause stehen wir grundsätzlich offen gegenüber und werden zu gegebener Zeit eine Entscheidung diesbezüglich fällen.

Diese Erklärung  muss von Ihnen ausgefüllt und unterschrieben werden. Bitte geben Sie diese Ihrem Kind am ersten Schultag bzw. ersten Tag in der Notbetreuung in der kommenden Woche für die Lehrerin mit.

Liegt keine Erklärung vor, kann Ihr Kind nicht getestet werden und darf damit nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Für den Fall, dass Sie keine Testung Ihres Kindes möchten, geht Ihr Kind in den Fernunterricht.

Hier finden Sie die Ausführungen des Ministeriums zur Teststrategie in den Schulen.

 

Es ist derzeit davon auszugehen, dass der Präsenzunterricht eingestellt wird, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 200 liegt. Eine Rückkehr zum reinen Fernunterricht ist daher nicht auszuschließen.

 

 

Verhalten bei Krankheitszeichen:

  • Wann muss mein Kind im Krankheitsfall zu Hause bleiben? Infos hier.
  • Vorgehen und Maßnahmen des Gesundheitsamtes bei Auftreten von Corona-Fällen. Infos hier.
  • Vorgehensweise für Schulen im Zusammenhang mit Coronafällen. Infos hier.
  • Begriffserklärungen zu Covid 19
  • Merkblatt für Schulen: Vorgänge bei Covid-19-Verdachtsfällen und -Fällen

 

 

 

Die Stephansschule stellt sich vor...

 
Wir sind eine Grundschule mit Montessori-Pädagogik und haben in diesem Schuljahr 460 SchülerInnen.

Außerdem sind eine Vorbereitungsklasse (VKL) für Kinder mit wenig Deutschkenntnissen und zwei Grundschulförderklassen Teil der Gemeinschaft.

Schule ist für uns ein Lebensraum, in dem wir uns alle wohl fühlen wollen.

Im Herzen der Konstanzer Altstadt gelegen, sind wir mit fast allen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Unser großer Schulhof wird von sechs herrlichen Kastanien geprägt.

Auch innerhalb des Gebäudes wird viel gestaltet.